Wie war das noch mal?

Irgendwo habe ich mal im Zusammenhang mit Beiträgen im Internet in selbigem gelesen, dass Kinder, Katzen und Blumen „immer gehen“.
Nun denn, ich habe mich zumindest bemüht.
Die Katze wollte nicht und das Kind hat das Foto gemacht, sodass schlussendlich nur die Blumen übergeblieben sind.
Am Karsamstag ist mein Geschäft von 10 bis 15 Uhr geöffnet.
Ansonsten wünsche ich Ihnen, falls wir uns vorher nicht mehr sehen, erholsame Ostertage, ob im Urlaub oder zu Hause. Genießen Sie die Zeit!

Die Katze wollte nicht auf’s Foto, das Kind hat das Foto gemacht.

In eigener Sache sowie neues in 2017

Bevor jemand vor verschlossener Tür steht: am Samstag den 11.3.2017 bleibt mein Geschäft wegen einer Familienfeier geschlossen.

Als erste ernsthafte Neuigkeit 2017 freue ich mich mitteilen zu können, dass mein Geschäft Teil des Programms ist, das die Stadt Krefeld rund um die Familienkarte auflegt.

Der dazugehörige Flyer liegt bei mir im Laden aus und enthält alle nötigen Informationen rund um dieses wichtige Anliegen.

Der dazugehörige Flyer liegt bei mir im Laden aus und enthält alle nötigen Informationen rund um dieses wichtige Anliegen.

Im Gegensatz zu den meisten anderen teilnehmenden Kollegen habe ich mir jedoch überlegt, statt einer pauschalen Vergünstigung etwas anderes anzubieten.
Verschiedene, speziell für eine Erstausstattung zusammengestellte, Pakete mit einem besonderen Preisnachlass sollen den Einstieg in den eigenen Familienhaushalt vereinfachen.
Das erste trägt den Arbeitstitel „Eco-Öko“.
Weitere Kombinationen sind bereits in Arbeit.
Aber sehen Sie selbst:
Familienkarte 1

Breetbreetbreet – Looklooklook!

Altweiber ist schon wieder Geschichte und am kommenden Mittwoch ist ja dann bekanntlich alles vorbei.
(Nelken)-Samstag ist normal von 10 – 15 Uhr geöffnet.
An Rosenmontag bleibt mein Geschäft geschlossen.
Feiern Sie wild und ausgelassen so Sie denn Karneval mögen!
Allen anderen sei an dieser Stelle ein normales geruhsames (verlängertes) Wochenende gewünscht!
Immer noch mein musikalischer Lieblingsbeitrag zum Thema (und mehr denn je aktuell):
Brings mit den wunderbaren Puppen aus WDR „Zimmer frei“

Weihnachten…

…ist nach der traditionellen vorweihnachtlichen Hektik auch die Zeit innezuhalten und das ganze Jahr Revue passieren zu lassen.
Ich darf mich bedanken für Ihr Vertrauen und all die positiven Dinge, die ich mit Ihnen auch dieses Jahr in meinem Laden erleben durfte.
Ich wünsche Ihnen ruhige, besinnliche und erholsame Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2017!

Kochgeschirr mit"Quasi-Geling-Garantie": eine gußeiserne Kasserolle von Le Chasseur.

Kochgeschirr mit“Quasi-Geling-Garantie“: eine gußeiserne Kasserolle von Le Chasseur. Nahezu unentbehrliche Hilfe in dieser besonders genußreichen Zeit.

In eigener Sache

Was auch immer mein Telefon oder Vodafone dazu bewegt hat: ich konnte Freitag nachmittag und heute vormittag bis circa 11 Uhr zwar anrufen, aber leider keine Anrufe vernünftig entgegennehmen.
Für diejenigen, die es probiert haben, bitte ich um Entschuldigung für die unbeabsichtigte Strapazierung ihres Nervenkostüms!

Beweisfoto

So. Der Urlaub ging dann leider doch viel zu schnell zu Ende. Einen ausführlicheren Bericht gibt’s vielleicht später, nachdem man alle Eindrücke ausreichend hat sacken lassen und nach intensiver Sichtung aller Bilder. Für heute nur so viel:

Zuidhollandstrandurlaubinhabergesicht.

Zuidhollandstrandurlaubinhabergesicht.

Urlaub!

Kriegen Sie bitte keinen Schreck; auch ich musste mich erst langsam an den Gedanken gewöhnen.
Vom 13. bis zum 25.10. bleibt mein Geschäft deshalb geschlossen.
Ab dem 26.10. stehe ich Ihnen dann wieder (hoffentlich) total erholt und frisch zur Verfügung.
In der Zwischenzeit wünsche ich Ihnen eine gute Zeit und, falls Sie auch wegfahren, ebenfalls gute Erholung.
Bleiben Sie mir gewogen.

Sand, Sonne, Meer. Groede 1992

Sand, Sonne, Meer. Groede 1992

Heimlich, still und leise…

wp_20160927_002
Die Zeit rennt und so ist es auch nur auf den ersten Blick verwunderlich, dass mein Laden am 30.9.2016 schon 18 Jahre alt wird.
Viel hat sich in diesem Zeitraum verändert: die Branche an sich, die 1998 noch eine deutlich vielschichtigere war, und vor allem das Kaufverhalten.
Dessen Änderung wiederum scheint in erster Linie dem immensen technischen Fortschritt geschuldet zu sein, den ich jedoch, nicht nur an dieser Stelle, ausdrücklich nicht beklagen möchte.
Konstant geblieben, und an dieser Stelle darf ich mir dann doch mal auf die eigene Schulter klopfen, bin ich in dem Bemühen ein qualitativ kompromisslos hochwertiges Sortiment mit hohem Kompetenzanspruch in Beratung und Service auf die Beine zu stellen.
Übrig bleibt mir dann heute nur noch mich bei all den bekannten und unbekannten Gesichtern zu bedanken, die mich in dieser Zeit durch einen Kauf, ein nettes Wort oder eine gute Anregung in meinen Ideen bestätigt oder bestärkt haben.
Widerspruch und Kritik gehören ebenso selbstverständlich dazu und haben deshalb auch ihren Anteil an der Entwicklung.
In diesem Sinne: vielen Dank an alle Beteiligten!

Aber so was von…

…lautet die Antwort auf meine im letzten Beitrag aufgeworfene Frage nach dem bis dahin ausgebliebenen Sommer. Mit so viel Sommerwetter hatte ich beim Schreiben des letzten Beitrags nicht mehr wirklich zu rechnen gewagt.
Auch das Zusammentreffen von hochsommerlichen 30 Grad mit dem Einsatz der ersten Laubbläser findet, gefühlt, eher selten statt.
Ich hoffe, dass Sie die Zeit genießen konnten, zumal ja dank der Sommerferien der Takt insgesamt ein bißchen ruhiger war und man sich so dem Wetter ganz gut anpassen konnte.
Trotzdem haben es auch in dieser Zeit ein paar Neuheiten in mein Sortiment geschafft: handwerklich hergestellte Schneidbretter aus Buche bzw. Eiche, die ich von einer kleinen Manufaktur beziehe (näheres dazu hier), und „O-The better place“, die neueste Porzellankollektion aus dem Hause Kahla.
Sie ist verblüffend schlicht und überrascht trotzdem, vor allem beim Anfassen.